Freitag, 22. März 2013

Unbefristeter Anspruch auf nachehelichen Unterhalt bei ehebedingten Nachteilen

Beschluss des BGH vom 05.12.2012
Eine gelernte Versicherungsfachwirtin hatte ihren Beruf aufgegeben, um das gemeinsame Kind zu betreuen.
Nach der Scheidung nahm sie eine Tätigkeit als städtische Schulsekretärin auf, die wesentlich schlechter bezahlt war.

Kann Umgang erzwungen werden?

Es kommt darauf an!