Samstag, 17. März 2018

Schatz, wir müssen reden.

Über Geld sollte man eben doch reden, meinen die Expertinnen der Zeitschrift Brigitte.
Spätestens bei der Trennung oder Scheidung sagt der finanzstärkere Ehegatte aber häufig  "Ausgredt is!"

Deshalb sollten dem Reden Taten folgen, ein Ehevertrag, oder bei nicht verheirateten Paaren ein Vertrag über die nicht eheliche Lebensgemeinschaft.Lesen Sie hier weiter.

Der Vertrag muss notariell beurkundet werden. Für individuelle Regelungen lassen Sie sich den ersten Entwurf von einer Fachanwältin für Familienrecht machen. Notare sind nicht spezialisiert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen